Ingrid Schwarz, freischaffende Künstlerin

           

Ein Bild mit seinen vielen gestalterischen Möglichkeiten ist für mich wie eine Sprache, die ich mit anderen Ausdrucksmitteln nicht erreiche.  

Ingrid Schwarz

Ingrid Schwarz Eiszeit

Jedes Bild ein Abenteuer

Für mich steht das Prozesshafte des malerischen Tuns im Vordergrund.  Jedes Bild ist ein neues Abenteuer, auf das ich mich einlasse. Ich möchte gar nicht wissen, wohin die Reise geht. Es gibt keine Vorzeichnungen, fotografischen Vorlagen, die Bildfläche wird unmittelbar zum Träger meiner inneren Vorstellungen. Meine aus der Natur gewonnenen Eindrücke formen sich aus Erinnerungen und Gefühlen, die sich beim Malen einstellen.

Ich experimentiere mit allem, was mir in die Finger kommt. Vorzugsweise arbeite ich mit naturbelassenen Schiefermehlen, Erdfarben, Steinkreiden sowie Kohle, die für die grafischen Elemente verwendet wird. Die Bilder entstehen in einem spielerischen Prozess, in dem eine Schicht über die andere gelegt wird. Es ist ein Fließen der Gedanken und Empfindungen, die dann zur Spur, zum Bild werden auf dem Papier oder auf der Leinwand.

Alles Experimentieren gilt den Farben und dem Material, dem Werden der Formen, der Linien und Strukturen, in ihrem Nacheinander und Aufeinander von einem Bild zum anderen. Das Bild wächst heran und reift.

Wenn das Bild Tiefe hat und ein Geheimnis, bin ich zufrieden.

Wellenreiter

Mitgliedschaft:

Atelier am Westkai: www.westkai-art.de

Galerie InterArt:      www.interart-stuttgart.de